Erdferkel: Das Beste aus der Grube


erdferkel

Die Zubereitung von Essen auf Kohlen im Erdloch hat in vielen Ländern Tradition.

„Imu“ heißt der Erdofen auf Hawaii, in dem ganze Schweine versenkt werden. Beim „Curanto en hoyo“, ein Gericht von der Insel Chiloé in Chile, werden auch mal Fisch, Fleisch und Gemüse zusammen geschichtet. In der Türkei schmort eine ganze Ziege im „Tandir“.

Wir bieten diese Tradition jetzt auch in Schleswig-Holstein an. In einer ruhigen, ländlichen Gegend, etwas außerhalb von Kiel, erleben Sie mit uns den großen Spaß des Garen vom ganzen Schwein im Erdloch.

Wir beginnen mit allen Teilnehmern gegen 11 Uhr um gemeinsam Holz zu spalten, ein großes Feuer zu entfachen und den Ofen vorzuheizen. Dann wird das Tier versenkt, mit Bananenblättern, Gemüse und Kartoffeln bedeckt und mit Tüchern und Erde abgedichtet.

Gegen 18 Uhr beginnt der kulinarische Teil mit dem feierlichen Öffnen der Grube. Damit kein Durst aufkommt, stehen gekühlte Getränke bereit. Für die Wartezeit haben wir einige Spiele zum Kräftemessen und Köpfchen beweisen vorbereitet.

Die weitere Abendgestaltung ist individuell gestaltbar; wir vom Erdferkel-Team zünden in der Dämmerung Fackeln an und genießen einen Gin-Tonic-Sundowner.

Wir freuen uns auf Ihre Buchung.


Preise pro Person:
(Veranstaltung ab 20 Personen)

25 € Essen
15 bis 35 € Getränke-Pauschale